Wo liegt Madeira?

 

Zwei Flugstunden entfernt vom portugiesischen Mutterland erhebt sich in die Insel Madeira aus dem Atlantik, von der manch einer behauptet, sie sei ein Rest des versunken Kontinents Atlantis. Madeira bedarf dieses Mythos nicht. Die Insel lebt in und von ihrer Gegenwart, der beinahe unwirklich anmutenden Vielfalt der Natur, tropischen Blumen und Pflanzen in unglaublicher Farbenpracht, sowie dem Kontrast sich aneinanderreihender Meeresbuchten und atemberaubenden Gebirgspanoramen. Madeira bietet jedem Reisendem die Möglichkeit seine Urlaubszeit abwechslungsreich und nach eigenem Geschmack zu gestalten. Weltberühmt sind die Levadas, von Menschenhand geschaffene Bewässerungskanäle, an deren Verlauf sich die Insel angenehm, und manchmal auch spektakulär, erwandern lässt. Dies ist bestimmt die entspannendste Art die Naturschönheiten Madeiras zu erleben. Aber auch mit Bus oder Mietwagen können den Reiz der Insel erleben. Entdecken Sie all die kleinen urtümlichen Dörfer, deren Bewohner ihren Lebensunterhalt auch in der heutigen Zeit noch mühsam den natürlichen Gegebenheiten abringen und den Besuchen der Insel viel Entgegenkommen zeigen. Die mit bloßen Händen in den Fels gehauenen schmalen Küstenstraßen sind für sich selbst sprechende Sehenswürdigkeiten, die dem Benutzer kleine Schauer über den Rücken jagen. Dazu im Gegensatz Funchal, die Hauptstadt der Insel, ist eine lebendige Urlaubsmetropole mit einer Vielzahl von Hotels unterschiedlicher Kategorien und des dazugehörigen touristischen Umfelds. Restaurants, Bars und Discotheken mit einem wechselnden Angebot an Veranstaltungen, lassen auch in den Abend- und Nachstunden keine Langeweile aufkommen.

 

 

Seitenanfang