Kompass

Madeira

Madeira

Man muss keine weite Reise machen, um den idealen Ferienort zu finden. Es gibt mehr als genügend Gründe, Madeira zu besuchen! Neben der atemberaubenden Landschaft dichtbewaldeter, grüner Berge bezaubert dieser Ort seine Besucher auch wegen seines durchgehend milden Klimas, wegen der Liebenswürdigkeit, mit der man empfangen wird, und wegen der Ruhe und Sicherheit, die auf dem Archipel herrscht. Wenn Sie Madeira richtig kennenlernen wollen, ersteigen Sie die Gipfel der Berge und lassen Sie sich von den atemberaubenden Ausblicken bezaubern. Wandern Sie auf Pfaden und Wegen durch den Laurissilva-Wald an den ‘Levadas’ entlang, die sich über eine Länge von 1400 km erstrecken und Ihnen die Seele der Insel zeigen. Fühlen Sie die Energie, die von der kosmopolitischen Stimmung der malerischen Straßen Funchals ausgeht und nutzen Sie die Gelegenheit, um sich aus dem Angebot der berühmten madeirensischen Stickerei, den Madeiraweinen oder der hier angefertigten Korbware ein paar Souvenirs auszusuchen. Eine Rundfahrt um die Insel mit Zwischenstopp an den wichtigsten Orten zur Bewunderung der Landschaft oder zum Genuss eines traditionellen Leckerbissens, oder - für die Aktiveren unter Ihnen - zum Tauchen, Surfen, Windsurfen oder Jet Ski fahren, sind weitere anziehende Programmalternativen. Romantiker können auf einem wunderbaren Segelausflug entlang der Küste den Sonnenuntergang erleben. Um aus dieser Reise Ihren Traumurlaub zu machen, können Sie Ihren Aufenthalt auf die 40 km von Madeira entfernte, paradiesische Insel Porto Santo ausdehnen. Man kann sie in 15 Minuten per Flugzeug oder in 2 Std. 30 Min mit dem Ferryboat erreichen. Mit ihrem unberührten, 9 km langen Strand von feinstem Sand, und dem klaren, ruhigen Meer ist die “goldene Insel” ein wahrhaftiges Ferienparadies. Es stimmt doch – das Gute liegt so nah!

 

Seitenanfang

Anreise

Anreise

Üblicherweise erfolgt die Anreise nach Madeira mit dem Flugzeug von einem der größeren Flughäfen Deutschlands. Einige Charterfluggesellschaften wie Condor oder Air Berlin, Tui Fly fliegen die Insel mehrmals wöchentlich an. Der Charterflug ist oft etwas kostengünstiger als der Linienflug, der Reisende ist jedoch in Reisedauer und -ablauf auf den jeweiligen Wochentag beschränkt. Größeren zeitlichen und organisatorischen Gestaltungsspielraum bietet der oft nur wenig teurere Linienflug der TAP Portugal. Durch die Zwischenlandung in Lissabon ist ein Stopover mit Aufenthalt in der „Expo 98 und ehemaligen Weltkulturstadt“ problemlos und kostengünstig einzuplanen. Auch kann eine große Rundreise Madeira-Azoren-Lissabon zusammengestellt werden. Eine Fährverbindung zwischen dem Festland und dem Archipel besteht nicht, doch wird die Insel von Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

 

Seitenanfang

Stadt-Land

Stadt-Land

Funchal ist eine lebhafte und traditionsreiche Stadt, die mit ihrer touristischen Infrastruktur, der großen Zahl von Hotels und Restaurants dem Urlauber über Kultur, Sport und kulinarischen Genüssen alles bietet, was zu einer erlebnisreichen Reisen gehört. Allen jedoch, die die Ruhe und Natur der „Blumeninsel im Atlantik“ suchen, empfehlen wir jedoch einen Aufenthalt in einem Hotel oder Pension der über die Insel verstreuten kleineren Städte und Dörfer zu erwägen. Beides lässt sich natürlich, Idealerweise bei einer individuell gestalteten Rundreise miteinander verbinden.

 

Seitenanfang

Reisezeit-Klima

Reisezeit-Klima

Madeira zeichnet sich durch ein ausgeglichenes Klima mit sehr milden Wintern und nicht zu heißen Sommern aus. Der Winter ist in Madeira meist sonniger und trockener als der Frühling, im Sommer angenehmes Badewetter. Wir empfehlen die Wintermonate, um dem heimigen Schmuddelwetter zu entfliehen, Mai- Juni und September- November zum Wandern.

 

Klima

Oktober

Dezember

Februar

April

Juni

August

C° Tag

23°

19°

18°

19°

22,4°

25°

C° Wasser

22°

18°

17°

18°

15,0°

22°

Sonne/Tag

7h

5h

6h

7h

5,4h

9h

 

Seitenanfang

Mobilität

Mobilität

Um die Schönheit der Insel bei Ihrem Aufenthalt kennen zu lernen, ist die Benutzung eines Mietwagens, wenigstens für einige Tage die beste und unabhängigste Methode, wenn man von der natürlichsten der Fortbewegungsarten, nämlich dem Wandern absieht. Womöglich lässt sich beides ja verbinden. Madeira ist auch durch ein gut ausgebautes Busnetz verbunden, das die besten Verbindungen von der Stadt Funchal ermöglicht. Es werden jedoch fast alle Teile der Insel täglich angefahren. Zuletzt wollen wir auch die große Anzahl der günstigen und zuverlässigen Taxis erwähnen, deren freundliche Fahrer gern das Amt des Fremdführers übernehmen und die Reisenden nicht nur zu allen Sehenswürdigkeiten der Insel bringen, sondern diese auch mit Informationen und Geschichten zum Leben erwecken.

 

Seitenanfang

Blumenfest

Blumenfest

Mitte April wird auf Madeira das berühmte Blumenfest gefeiert, bei dem eine unvorstellbar große Menge an Blüten zu  Straßenschmuck und für farbenfrohe Prunkwagen verarbeitet wird. In der Stadt werden in einem großen Schaufensterwettbewerb die schönsten Blumenbouquets prämiert. Sonntags findet dann die große Blumenparade statt, bei der Wagen, Musik- und Folkloregruppen durch die Straßen von Funchal ziehen und das 3-tägige Festival beenden.

 

Seitenanfang